Ausschließlich für den gewerblichen Gebrauch
Glossar

Glossar "innopedia" …damit es auch wortwörtlich läuft wie geschmiert – und noch besser!

Was heißt eigentlich ...? In unserem Glossar definieren wir wichtige, erklärungsbedürftige und neuartige Begrifflichkeiten rund um die Instandhaltung und Industrie 4.0!


A

Asset-Management-System: Eine Asset-Management-System-Software, zu Deutsch auch Anlagegüterverwaltungssystem (AGVS) oder früher oft fälschlicherweise auch nur Asset-Management-System genannt, ist ein Dateninformationssystem zur Verwaltung von Anlagegütern für IT-Einrichtungen oder auch physikalische Anlagegüter wie Maschinen und Anlagen.

E

Enterprise Asset Management (EAM): Die wichtigsten EAM-Features: Mit der Lösung lassen sich Geräteausfälle prognostizieren, vorbeugende Wartungsarbeiten durchführen, Einkauf und Beschaffung optimieren, die Personalkosten verfolgen und Ausfallzeiten reduzieren. Es handelt sich um ein elektronisches System, welches mit Hilfe von Sensorik Daten sammelt und mögliche Maschinenausfälle durch Verschleiß vorhersagt. So soll die vorbeugende Wartung effektiver werden.

Enterprise-Resource-Planning (ERP): Dies ist ein computerized maintenance management system (CMMS, dt.: "Instandhaltungsplanungssystem"). Weitere Begriffsdefinitionen hierfür sind Enterprise-Asset-Management-System (EAM, vorwiegend so in den USA genannt) oder Plant-Asset-Management-System.

P

Pitting: Zu Deutsch bedeutet Pitting „Grübchenbildung“. Dies ist ein Begriff, der sowohl Schäden an Zahnrädern als auch an Zahnflanken bezeichnet. Er wird auch als Materialausbruch und oberflächennahe Mikrorissbildung bei tribologischer Beanspruchung definiert.

Predictive Maintenance: Prädiktive Instandhaltung oder „Predictive Maintenance“ lernt von historischen und gegebenenfalls in Echtzeit verfügbaren instandhaltungsrelevanten Daten. Prädiktive Instandhaltungstechniken helfen somit bei der Bestimmung des Zustands von „in Betrieb“ befindlichen Dingen. Auf den Punkt gebracht: Sie helfen bei der Abschätzung, wann eine Wartung durchgeführt werden sollte.

S

Smart Maintenance: Die Bezeichnung steht für eine intelligente, wissens- und lernorientierte Instandhaltung und geht auf die Bedürfnisse, die z. B. durch Industrie 4.0 und Digitalisierung entstanden sind, ein. Die Einordnung dieses Vorgehenskonzeptes erfolgt unter der Prämisse der "prädiktiven Instandhaltung". (Quelle: wikipedia)

Geringere Energiekosten.
Weniger Verbrauch.
Höhere Lebensdauer.

Mehr erfahren »

Was macht innotech "innovative Wartungschemie" einfach besser?

Mehr erfahren »

So geht optimales Schmieren!

Mehr erfahren »