Ausschließlich für den gewerblichen Gebrauch
Historie

Historie Meilensteine der Erfolgsgeschichte "Made in Germany" – bis zur "sanften" (R)Evolution der Schmierphilosophie!

Seit 1987 entwickelt, produziert und vertreibt das inhabergeführte Unternehmen wegweisende, innovative Produkte "Made in Germany" zur Reinigung, Schmierung und Pflege von Produktionsanlagen und technischen Geräten – in Industrie, Gewerbe und kommunalen Wartungs- und Instandhaltungsbetrieben. Aktuell ist innotech mit über 50 hochleistungsfähigen Produkten, 10 Mitarbeitern und 25 Handelspartnern vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Werner Maßen, Inhaber und Geschäftsführer der innotech Vertriebs GmbH: "Wir lösen die technischen Herausforderungen im Bereich der Wartungschemie in der Industrie 4.0 und erfüllen unseren Kunden die individuellen Bedürfnisse des optimalen Schmierens. Dabei wissen wir, dass nur die stetige Weiterentwicklung, ein Unternehmen attraktiv und gewinnbringend für seine Kunden machen kann."


1987: Die Gründung

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Werner Maßenund Manfred Stadler gründeten 1987 die innotech Maßen & Stadler OHGin Regensburg-Lappersdorf – zunächst – als Technischer Fachhandel mit Industrievertretungen für: DEPAC (Dichtungs- und Wartungstechnik), Gore-tex (Flachdichtungen, ProPack und Stopfbuchspackungen), IBS (System- Teilereinigung), Kleenex (Industrieputztücher) und Rustoleum (Beschichtungen für Korrosionsschutzprodukte).

Schon damals hatten die beiden Gründer den Gedanken eine eigenständige Marke „innotech“ mit hochwertigen Wartungschemie-Produkten für anspruchsvolle Anwender und Anwendungen  auf den Markt zu bringen. Die beiden Praktiker erkannten das Potenzial und den Bedarf der Industriewelt an vielleicht noch besseren Produkten sowie einer ganzheitlich, nachhaltigen Wartungs- und Schmierstoffphilosophie.

1988: Erste Schlüsselprodukte

Im Fokus – oder ein Jahr später kristallisierten sich zunächst Teilereinigung und chemo-technische Wartungsprodukte zu den Schlüsselprodukten der innotech Maßen & Stadler OHG.

1990: Eigene Produktinnovationen

Mit Partnern den Markt erobern!

Die Zusammenarbeit mit einem Großhandelsunternehmen begann. Das Ergebnis war das erste Produkt unter dem eigenen Label: die „Synthetische Innenlagerschmierung 105“. Gefolgt von zwei weiteren Produkten, dem „Schnellrostlöser 310“ und „Schnellentfetter 201“.

Im selben Jahr noch begann die Kooperation mit einem namhaften bayerischen Wartungschemieproduzenten. Nach besten chemo.-techn. Kenntnissen und durch die Mitarbeit in deren Labor, bot sich für innotech nun erstmalig die Gelegenheit: eigene Ideen einzubringen, Rezepturen und schließlich innovative Produkte selbst zu entwickeln. Dies war die Geburtsstunde der Entwicklungs- und Produktionsgesellschaft der innotech Wartungsprodukte – fokussiert und zielgerichtet auf „das optimale Schmieren“!  Das Ergebnis: Das innotech „Hochleistungswartungsöl 100“ …ein Wartungsfluid,  welches übrigens bis heute  höchsten Anforderungen in der Praxis genügt. Auch und gerade weil es detailliert und um Nuancen verfeinert, optimiert oder individualisiert wurde!

Händlerstrukturen mit ersten Vertriebspartnern wurden geschlossen - wie CHESAG in Winterthur/Elzach, Henkes in Namborn und W&P in Bad Schönborn.

Dass es sich bei innotech um Innovation „pur“ bzw. viel mehr als nur schöne Worte handelt und der Name tatsächlich „bis ins Detail“ Programm ist, bewies das Unternehmen auch bei der Verpackung: Als Vorreiter und exklusiv für Industriekunden mit innotech-Produkten wurde das erste automatische Aerosol-Füllsystem „Tunjet“eingeführt und ab sofort vertrieben. Das Echo war wie eine kleine, innovative (R)Evolution. Sie brachte eine „lobende“ Berichterstattung in der Presse (dpa Nachrichten) und die Anerkennung unserer Kunden - und den Kunden unserer Kunden.

1992: Neugründung und Umzug

Nun war die Zeit reif für die Gründung der heutigeninnotech Vertriebs GmbH! Einkauf und Produktion wurden gebündelt, der Verkauf erfolgte von nun an ausschließlich an Wiederverkäufer, (z. B. die innotech  Maßen & Stadler OHG) und weitere Händler wurden gewonnen (z. B. Tiegel GmbH in Dresden etc.).

Raumbedarf und Standortwechsel: Es erfolgte der Umzug in das Firmengebäude in die Junkersstraße 13 nach Regensburg (Seyboth). Im gleichen Zug entwickelte innotech unter dem Motto „Innovation bis ins Detail – und am liebsten und besten selbst gemacht“ das eigene Aerosol-Füllsystem = „Easy-Fill-System“.

1994: Das Markenzeichen

Das neue bis heute aktuelle Markenzeichen innotech  „innovative Wartungschemie“ entstand ...mit der neuartigen, zukunftsweisenden Technologie sowie einer Mehrmarkenstrategie für andere Händler (z. B. mit der Marke "TOPLUB").

null

1996: Ein Heimspiel

In Kooperation mit einem namhaften bayerischen Rohstoffhersteller übernahm innotech Grundrezepturen verschiedener Produkte.  Sie dienten als Basis für die eigene Entwicklung mehrerer innovativer Wartungsprodukte in Additivtechnik.

Durch den Umzug in die Junkersstraße konnte nun die Eigenproduktion starten. Hierzu wurden u. a. ein Lösemittellager und Tanks für die Grundlösemittel eingerichtet.

1997: Neue Entwicklungen

Die nachfolgenden Jahre waren geprägt von der Entwicklung und dem Verkauf einer eigenen, neuartigen „System-Teilereinigung“.

Die Verbindung mit dem bisherigen Partner wurde gelöst, die Eigenentwicklung wurde in den Markt eingeführt.

2000: Auf Wachstumskurs

Trotz oder gerade wegen der universellen Anwendbarkeit der Produkte, wurde innotech immer mehr zum Spezialisten in Sachen „innovative Wartungschemie“ -  in unterschiedlichsten Branchen.

Ein kleiner Überblick oder Branchenauszug:

  • Automobil und Automobilzulieferer
  • Kunststoffverarbeitung
  • Biogas – Anlagen
  • Kommunale Betriebe
  • Hochregal – Anlagen ...Hier wurde z. B. eigens das "innotech Spezialprodukt 109“ entwickelt!

2007: Eroberung der Radsport-Szene

Es lebe der Sport!

Was für Industrieketten gut ist, muss auch bei Fahrradketten funktionieren ...Diese Überlegung führte dazu, dass auch die Radsport-Szene die Genialität der innotech Produkte erkannte und für sich nutzte.

Bekannte Rennställe verwendeten das "High Tech Kettenfluid 105" für die Ketten der Rennmaschinen. Als legales Doping, sozusagen! Mit dem wachsenden Erfolg kam es so zum Aufbau der Zweiradabteilung innobike. Zuerst mit dem „High Tech Ketten Fluid 105“, später ergänzt durch „Ketten Fluid Xtreme 107“ und „Bike Cleaner 205“, sowie die „Refill Flaschen mit 200 ml / 1000 ml HTKF 105“.

2008: Einzug in den Profisport

Jeder Schuss ein Treffer ...Schließlich wurde es noch sportlicher und höchst professionell!

Die Deutsche Biathlon Nationalmannschaft vertraut bei der Wartung und Pflege ihrer Waffen auf das Know-how von innotech. Und das "Hochleistungswartungsöl 100" bewies seine hohe Qualität nach eingehenden Tests in der Kältekammer bei extremen Minustemperaturen.

Das Ergebnis lautet(e): Auch bei extremer Kälte und widrigen äußeren Bedingungen - die Waffe funktioniert!

2011: Individualität im Detail

innotech beweist noch mehr Individualität für spezifische Anwendungen.  Nach einigen überzeugenden Versuchen „vor Ort“ bei verschiedenen Polizeidienststellen sowie auch bei der deutschen Biathlonmannschaft in Oberhof, wurde das „Hochleistungswartungsöl 100“ um Nuancen und Details verfeinert und daraus das spezielle „Waffenpflegefluid WPF 101“ entwickelt.

2013: Abnahmevertrag mit der Polizei

Auch die Polizei erkannte die Qualität der Waffenpflege mit innotech Produkten. So schloss die Bayerische Bereitschaftspolizei für alle Dienststellen und Werkstätten in Bayern mit innotech einen Abnahmevertrag für das innovative „Waffenpflegefluid WPF 101“ - unmittelbar gefolgt von den Beamtenkollegen im Bundesland Thüringen.

2017: Die tricomplex-Technology®

2017 war die Zeit reif für die bisher größte Innovation - die Markteinführung der zukunftsweisenden und geschützten innotech tricomplex-Technology®.

Einer (r)evolutionären, hoch-intelligenten Technologie, die nicht mehr „nur“ die Symptome bekämpft - sondern die die tatsächlichen Herausforderungen der Schmierstoffindustrie in der Industrie 4.0 bei den Ursachen packt ...nachhaltig, energieeffizient und wahrhaft gewinnbringend!

2019: Innovative Aussichten

Wer die Zukunft gestalten will, muss die Gegenwart verändern!

So befinden sich das "innotech Wartungsfluid Superior 111" (eine spezielle Komposition für spezifische Anforderungen) sowie zwei weitere Innovationen "ein Multifluid und ein Bremsenreiniger" derzeit in der finalen Testphase.

Das verraten wir schon Mal vorab ...

Unser Produktprogramm

Jetzt mehr erfahren »

Geringere Energiekosten.
Weniger Verbrauch.
Höhere Lebensdauer.

Mehr erfahren »

Der innotech Wissensbereich mit Blog, Glossar, FAQs und Downloads

Mehr erfahren »